Objektiv Abkürzungen

Es kommt häufig bei Einsteigern zu etwas Verwirrung, was die Cannon Objektiv Abkürzungen geht. Ich bin selbst über viele dieser Probleme gestolpert. Daher möchte ich im folgenden etwas Klarheit schaffen.


24mm Objektiv

Eine Angabe mit einer gewissen Millimeterzahl bedeutet, dass es sich hierbei um die Brennweite handelt. Wenn man sich mit Fotografie befasst, ist die Brennweitenzahl eine verständliche Zahl, doch hier zur Erklärung: Die Brennweite ist die Distanz, die ein Lichtstrahl von der Linse bis zu dem Punkt braucht, wo das Bild scharf erscheint.

Quelle: https://www.br.de/alphalernen/faecher/physik/2-optische-linsen-fotografie100.html

Linse und Brennpunkt bei F

Die Brennweite beschreibt, wie viel von Raum man von der Umgebung einfangen kann bei einem gewissen Abstand von Linse zu Sensor. Eine Brennweite von 12mm ist beispielsweise sehr klein und man bezeichnet solche Objektive als Weitwinkelobjektive. Sie fangen sehr viel Raum ein. Diese Objektive eignen sich bei Landschafts-, Architekt- oder Sternenfotografie. Eine Brennweite von ca. 80mm oder mehr bezeichnet man als Teleobjektive und sind geeignet für Tierfotografie. Das normale Mittelfeld sind Objektive von 18-50mm. Diese reichen für den normalen Schnappschuss meistens aus.
Die Brennweite eines Auges beträgt übrigens 55mm. Dies kann man überprüfen, indem man ein 55mm Objektiv hat und mit dem einen Auge durch den Sucher, mit dem anderen Auge die Landschaft in natura sieht. Bei 55mm ist das Bild exakt identisch. Wenn man die Brennweite variieren kann, wird dieser Effekt besonders deutlich.

18mm-55mm Objektiv

Es handelt sich um ein Objektiv, dass die kleinste Brennweite von 18mm hat und eine maximale Brennweite von 55mm. Die Brennweite ist hier also verstellbar. Beim Kauf sollte man darauf achten, dass man ein Objektiv mit verstellbarer Brennweite kauft, da dies vor allem für Einsteiger mehr Komfort bietet. Der Nachteil an Objektiven mit verstellbarer Brennweite ist, dass sie meist eine größere Blendenzahl haben. Sie sind somit weniger lichtempfindlich.


f/2.4

Die Zahl, die meist nach der Brennweite angegeben wird, ist die Blendenzahl. Abgekürzt mit f/2.4 oder auch 1:2.4. Es handelt sich dabei um das Verhältnis des einfallenden Lichtes zu dem maximal durchgelassenem Licht. Bei einem f/2.4 Objektiv wäre das Verhältnis somit 1 zu 2.4. Also 1:2.4. Mit kleinerem Verhältnis, also zunehmender Lichtempfindlichkeit (beispielsweise f/1.8) nimmt auch die Tiefenunschärfe zu.

f/3.5-5.6

Bei der Bezeichnung mit f geht es grundsätzlich um die Blendenzahl. f/3.5 bedeutet dies ist die niedrigste verwendbare Blendenzahl bei kürzester Brennweite also f/3.5. Die niedrigste verwendbare Blendenzahl bei längster Brennweite beträgt f/5.6.
Beispiel: Objektiv 18mm-55mm, f/3.5-5.6. Dies bedeutet, dass bei 18mm die kleine Blendenzahl f/3.5 ist und bei 55mm die kleinste verwendbare Blendenzahl f/5.6 ist.


EF Objektiv (Canon)

Bei einem EF Objektiv handelt es sich um das Gewinde, dass die Kamera mit dem Objektiv verbindet. Das EF Format wird von Canon Kameras verwendet. Diese Verbindungen sind sehr standardisiert. Ein EF Objektiv kann auf allen Canon EOS-Kameras verwendet werden. Dies gilt nicht für EF-S Objektive! EF Objektive sind mit einem kleinen roten Punkt an der aneinander liegenden Seite von Kamera und Objektiv gekennzeichnet.

EF-S Objektiv (Canon)

EF-S Objektive sind Objektive, die an nur an Kameras mit APS-C-Sensoren verwendet werden können. Diese Kameras sind nicht Vollformat-Kameras. Das bedeutet, dass EF-S Objektive einen kleineren Ausschnitt der Linse verwenden. Würde man ein EF-S Objektiv an einer Vollformat-Kamera verwenden, würde das Bild seitlich und/oder oben/unten abgeschnitten sein. EF-S Objektive sind mit einem kleinen weißen Punkt an der aneinander liegenden Seite von Kamera und Objektiv gekennzeichnet.

TS-E Objektiv (Canon)

TS-E Objektive sind Spezialobjektive von Canon. Sie haben eine EF Fassung und sind dementsprechend an allen normalen EOS-Kameras verwendbar.

MP-E Objektiv (Canon)

MP-E Objektive sind Spezialobjektive von Canon. Sie haben eine EF Fassung und sind deshalb mit allen normalen EOS-Kameras kompatibel.


Fisheye Objektiv

Bei einem Fisheye handelt es sich um ein Objektiv mit extrem starken Weitwinkel (<14mm). Dabei wird die Umgebung von bis zu 180° oder mehr aufgenommen. Es kommt bei dem Bild zu einer starken, zylinderförmigen Randverkrümmung.

Macro Objektiv

Macro Objektive werden in der Makro-Fotografie verwendet (Nahaufnahmen). Der Abbildungsmaßstab beträgt dabei 1,0 x oder mehr.


II Objektiv

Die Bedeutung von II ist, dass es noch eine frühere Version dieses Objektives gibt. Bei dem II Objektiv handelt es sich um die 2. (verbesserte) Version.

III Objektiv

Das III (3.) Objektiv bedeutet, dass es noch 2 frühere Versionen dieses Objektives gibt. Bei dem III Objektiv handelt es sich um die 3. (verbesserte) Version.


STM

STM ist die Abkürzung für Stepping Motor Technologie ermöglicht eine kontinuierliche, smoothe und automatische Fokussierung während eines Live-Views bei beispielsweise einem Video. Die Objektive mit STM sind in der Regel leiser und schneller als Micro-Motoren.

USM

USM steht für Ultra Schall Motoren. Ultraschallmotoren sind im Vergleich zu Micro-Motoren schneller und leiser. USM erlauben meist nichts desto trotz den manuellen Fokus.

IS

Dieses Objektiv besitzt einen Image Stabilizer (Bildstabilisator).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kurze Zeit: 750d besonders günstig

Canon 750d

Canon 5d Mark IV stark reduziert

Jetzt gerade nur für kurze Zeit: die Profikamera Canon 5d Mark IV sensationell reduziert. Schaue auf den Link!

Hier findest du das Angebot

Canon 5d Mark IV krass reduziert

Mehr Infos