Canon EOS 750d Test

Die Canon EOS 750d ist meine eigene, erste Spiegelreflex Kamera gewesen. Mit ihr habe ich meinen Einstieg in die Welt der Fotografie gefunden. Ich persönlich finde diese Spiegelreflex Kamera super. Selbst für ein verhältnismäßig günstigen Preis, bietet die Canon EOS 750d ein reichhaltiges Spektrum an Features und liefert eine sehr zufriedenstellende Bildqualität. Ich möchte in diesem Canon EOS 750d Test meinen täglichen Begleiter vorstellen und Vor- und Nachteile abwägen, warum man zum günstigeren, nächst teureren Modell, der 760d greifen sollte, doch lieber gleich in das Profisegment greifen sollte oder warum eben genau diese Kamera perfekt zu einem passen kann. Gerade für Einsteiger ist die Canon 750d aus meiner Sicht eine super Option. Schon Interesse geweckt?

HIER KAUFEN

 

Inhalt meines Canon 750d Test

Canon EOS 750d testDie Rohdaten der Kamera

Allgemeines und Aufnahmedaten

Megapixel (effektiv): 24,0 Megapixel
Maximale Bildauflösung: 6.000 x 4.000 Bildpunkte
Sensortyp und -größe: CMOS, 22,3×14,9mm
Cropfaktor: 1,6fach
Serienbilder pro Sekunde: 5,0 Bilder pro Sekunde
Bild-Format: JPEG, RAW
Video-Auflösung: 1.920 x 1.080 Bildpunkte
Video-Frequenz: 30 Vollbilder pro Sekunde
Video-Aufnahme: 1080p30 (Full-HD)
Video-Einschränkung: 1799 Sekunden
Objektiv-Bajonett: EF und EF-S
Video-Format: MPEG4
EXIF Version: 2.30
Abmessungen:  13,2 x 10,1 x 7,8 cm
Gewicht: 508g

Canon EOS 750d test

Physikalische Eigenschaften

Verschluss-Art: elektronisch, mechanisch
Belichtungszeiten: 30s bis 1/4000s
Blitzgerät eingebaut: Ja
Blitzschuh vorhanden: Ja
Stativgewinde vorhanden: Ja

Der Speicher

Speicherkarte: SD, SDHC, SDXC
Interner Speicher: nicht vorhanden
Druckeranbindung: PictBridge
Akkuleistung: 1.040 mAh
Schnittstellen: HDMI Mini, Netzgerät, NFC, NTSC mit Audio, PAL, USB Mini, WLAN
USB Version: 2.0

Das Display und der Sucher

Displaygröße: 3,0 Zoll
Displayauflösung: 1.040.000 Bildpunkte
Monitor klappbar: Ja
Monitor drehbar: Ja
Touchscreen: Ja
Sucher: Ja
Suchertyp: Spiegelreflex
Bildfeldabdeckung: 95%
Vergrößerung: 0,82fache
Dioptrienausgleich: -3 bis +1 dpt

Funktionen

Optischer Bildstabilisator: Nein (im Objektiv integriert: Ja)
ISO Empfindlichkeit: 100, 200, 400, 800, 1600, 3200, 6400, 12800, 25600
Selbstauslöser: 2, 10 Sekunden
Belichtungssteuerung: Programmautomatik, Zeitautomatik, Blendenautomatik, Manuell
Belichtungskorrektur: +-5 in 1/3 Stufen
Belichtungsreihe möglich: Ja
Intervallaufnahme: Nein
Bulb Modus: Ja
Scharfstellung: Autofokus, manueller Fokus
Manueller Weißabgleich: Ja
Gesichtserkennung: Ja
Live View: Ja
Live View über HDMI: Ja
Staubschutzsystem: Sensor-Selbstreinigung

(Diese Daten habe ich der Website dKamera.de entnommen)

Canon EOS 750d test

Vorteile und Nachteile der Canon EOS 750d

Vorteile Nachteile
integrierte Wi-Fi- und NFC-Funktion keine GPS-Funktion
liegt gut in großen und kleinen Händen kein Spritzwasserschutz
gute Bildqualität, hohe Kantenschärfe Lahmer Autofokus bei Live-View
schwenkbares Touch-Display Kurze RAW-Serienaufnahme

Canon EOS 750d Test

Nachdem wir die technischen Daten und Vor- und Nachteile geklärt haben, kommt nun mein ausführlicher Bericht. Die Canon EOS 750d  wurde 2015 eingeführt und hat immer noch absolut zeitgemäße Features. Die Kamera bringt als cooles Feature die WLAN Funktion mit. Man kann sich so zu seinem PC oder Smartphone via der hauseigenen Canon verbinden. Dort kann man sogar die RAW-Dateien sofort entwickeln und teilen. Das ist einer der Funktionen, weshalb ich mich für kein günstigeres Modell entschieden habe. Die Auflösung der Fotos beträgt maximal 24MP, was 6000×4000 Bildpunkten entspricht. Sonst hat die Kamera viele nette Funktionen, die man im Alltag gut gebrauchen kann, wie z.B. den Fernauslöser oder auch die Deaktivierung des Bildschirmes beim Fokussieren. Was auch sehr praktisch ist, ist das verstellbare und ausziehbare Touch-Display. Auch ein Stativmount an der Unterseite ist vorhanden. So kann man diese Kamera auch auf dem Stativ für Langzeitaufnahmen gebrauchen. Wo ich bei Langzeitaufnahmen bin:

Canon EOS 750d test

Die Bildqualität der Canon EOS 750d

Ich nutze die Kamera auch für Sternenfotografie. Die allgemeine Bildqualität ist sehr gut und Kanten werden scharf und zufriedenstellend dargestellt. Dank der 19 Fokuspunkte wird schnell und zuverlässig fokussiert. In dunkel Umgebungen macht die Kamera noch einen guten, aber keinen sehr guten Eindruck mehr. Der Fokus ist zwar immer noch präzise, aber ab einem ISO Wert von 3200 fängt leider bemerkbares Bildrauschen an. Alle höheren ISO Werte sollten sowieso vermieden werden und nur in Ausnahmefällen verwendet werden. Ein kleiner Nachteil der Canon EOS 750d ist die langsame Fokussierung im Live-View. Die Kamera benötigt teilweise eine Sekunde, um den Fokus zu finden. Die Serienauslösung arbeitet bei JPEG Bildern bei 5 Bildern pro Sekunde. Bei RAW macht die Verarbeitungsbandbreite zur SD Karte aber schnell schlapp. Also RAW Fotos kann man nur als einzel aufnahmen machen. Ich habe Serienfotos von 7 an der Anzahl geschossen und der RAM reicht aus, um alle Fotos vernünftig in den Speicher zu verschieben. Bei Serien ist bei 10 Fotos sowieso Schluss. Vermutlich schafft die Bandbreite auch nicht mehr.

Ausblick nach oben

Das Schwestermodell der Canon EOS 750d ist die 760d. Für 50€ mehr bekommt man noch Features wie einen Augensensor, der das Display beim durchgucken durch den Sucher deaktiviert und ein Schulterdisplay (Display auf der Kameraoberseite).

Canon EOS 750d Canon EOS 750d

Fazit

Mein Canon EOS 750d Test hat gezeigt, dass gute Qualität zu einem akzeptablen Preis verfügbar ist. Für 500€ ohne Objektiv hat die Kamera ein super Preis-Leistungsverhältnis. Meiner Meinung nach ist die Kamera für Einsteiger und Hobbyfotografen sehr gut geeignet. Ich habe meine 750d zusammen mit dem Canon 18-55mm Objektiv gekauft. Dieses bietet viel Flexibilität und eine sehr gute Bildqualität. Zudem schon das komplettpaket den Geldbeutel: die 750d + EF 18-55mm Canon Objektiv kostet gerade mal um die 570€. Von mir gibt es eine definitive Kaufempfehlung für die Canon EOS 750d.

Canon EOS 750d

Wer diese Kamera nun kaufen möchte, kann dies gerne hier tun. Mit dem Klick auf den Link unterstützt du auch meine Website.

Hast du noch fragen zu der Kamera? Dann stelle diese doch gerne in den Kommentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kurze Zeit: 750d besonders günstig

Canon 750d

Canon 5d Mark IV stark reduziert

Jetzt gerade nur für kurze Zeit: die Profikamera Canon 5d Mark IV sensationell reduziert. Schaue auf den Link!

Hier findest du das Angebot

Canon 5d Mark IV krass reduziert

Mehr Infos